50 Pässe in 5 Tagen. 20 Teams. Von Innsbruck nach Nizza. Tagesettappen bis zu 430 km auf engsten Passstrassen. 11 Stunden täglich. Slalomsprint. Kartenmaterial 1:200'000. 350 l Benzin. 0.5 l ÖL. Kein Defekt. Keine Schalensitze. Automatikgetriebe. Ein Drittel der Teams schaffte alle Pässe in der vorgegebenen Zeit. Alle gestarteten 504 (1) erreichten dieses ehrgeizige Ziel. Wie schon zu Zeiten der East African Safari Rally, bewies der Peugeot 504 mit seiner legendären Zuverlässigkeit, dass nicht alleine die Motorleistung zu grossen motorsportlichen Erfolgen führen kann;-) Eindrücklich bewiesen dies die zahlreich vertretenen Engländer, deren zerbröselnde Hinterachsen und Getriebe, streikende Benzinpumpen und Zündanlagen ihren Besatzungen zu regelmässigen Boxenstopps und abendlichen Schraubaktionen verhalfen. Grossartige Stimmung, atemberaubende Landschaften, Hilfsbereitschaft und Autofahren pur! Nie vergessen wir die Momente, als uns die Facel Vega die engen Kehren hinaufjagte. Bösartig grollend, braunen, beinahe unverbrannten Sprit aus allen Rohren blasend...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

home